postheadericon Tankini Pink

Der Tankini Pink sorgt für Aufsehen

In dieser Saison ist die Bademode besonders bunt und auch vor grellen Neonfarben ist in diesem Jahr kein Strand oder Freibad sicher. Und so kann man in dieser Badesaison an Stränden und am Beckenrand zum Beispiel mit einem Tankini Pink für echtes Aufsehen sorgen.

Bei einem Tankini Pink handelt es sich um Bademode, die nicht zwangsläufig für jede Frau geeignet ist. Das liegt natürlich vor allem an der grellen Farbe. Frauen mit sehr heller Haut kann so eine leuchtende Farbe nämlich schnell noch blasser wirken lassen. Auf gebräunter Haut ist diese Farbe jedoch ein absoluter Hingucker und lässt den Teint noch intensiver strahlen.

Abgesehen davon kann der Tankini Pink jedoch von jeder Frau getragen werden. Alter und Figur spielen dabei kaum eine Rolle. Durch die verschiedenen Schnittformen, die besonders das Top eines Tankini Pink haben kann, ist es kein Problem diese Bademode auch mit ein paar Extrapfunden auf den Hüften zu tragen. Immerhin gibt es die Tops der Tankinis nicht nur in den hautengen, etwa taillenlangen Varianten, sondern auch in der hüftlangen, etwas ausgestellten Variante. Und mit so einem Top in leichter A-Linie lassen sich kleine Pölsterchen an Bauch und Hüften spielend leicht verstecken.

Der Tankini Pink ist allein durch seine Farbe schon sehr auffällig. Damit man nun in so einem Teil nicht wirkt wie ein „Weihnachtsbaum“ mitten im Sommer, sollte man unbedingt auf Modelle mit all zu kitschigen Details, wie zum Beispiel aufwendigen Strassornamenten, Rüschen oder Schleifchen, verzichten. Gegen ein dezentes Muster auf dem Top eines Tankini Pink ist dagegen überhaupt nichts einzuwenden.

Anzeigen